Fachtagung Welttrends Faser- und Drahtseile | Schmierung

Mehr als 70 Experten aus Wissenschaft und Industrie trafen sich am 13.09. und 14.09.2018 in Dresden zu unserer Fachtagung, die wir gemeinsam mit der TU-Dresden und der Kluge GmbH aus Königswartha veranstaltetet haben.

Hochkarätige und international anerkannte Referenten präsentierten neben theoretischen Erkenntnissen aus laufender Forschung auch Einsichten in aktuelle Projekte. Konkrete Entwicklungen wurden vorgestellt und Einblicke in die Praxis gewährt.

Der Wunsch nach immer leichteren und dennoch belastbaren Materialien treibt auch die Seil- und Schmierstoffindustrie an.

Faser- und Textilseile werden immer leistungsfähiger und sind in unterschiedlichen Umgebungen und unter verschiedenen klimatischen Bedingungen einsetzbar. 

Die einhellige Meinung der Experten lautet jedoch, dass das Stahlseil nicht in allen Anwendungsbereichen verdrängt werden kann und auch nicht sollte.

Der Märkte verhalten sich dynamisch und ausgerichtet auf Nachhaltigkeit, Effizienz und Qualität. Es besteht Konsens in der Branche, dass sich alle Unternehmen auf die sich verändernden Anforderungen des Marktes einstellen und neue Produkte entwickeln müssen.

Im Bereich der Schmierung bedeutet dies beispielsweise für ELASKON, sich dem Thema Coatings zu nähern und an Schmierstoffen zu arbeiten, die speziell Kunststoff- und / oder Faserseile vor Verschleiß schützen und gleichzeitig die geforderten Leistungsparameter im jeweiligen Anwendungsbereich optimal unterstützen.

Mit der Elaskon-Texlub Serie sind wir hier auf einen sehr guten und in Summe zukunftsweisenden Weg.

In diesem Kontext der Marktveränderungen wurde auch die Vision eines interdisziplinären und wettbewerbsübergreifenden Austausches formuliert.
Durch die Vernetzung von Instituten, Produzenten und Anwendern soll die Entwicklung innovativer Verfahren und leistungsfähiger Produkte vorangebracht werden.

Die Idee, sich regelmäßig zum Stand der Technik, praxisnahen Entwicklungen und Forschungsansätzen auszutauschen, wurde von allen Teilnehmern sehr begrüßt. Immerhin ist die TU-Dresden Standort des weltweit modernsten Reibwertprüfstandes, was die Bedeutung der sächsischen Landeshauptstadt für die Branche zeigt.

 Der Grundstein zur Gründung des „Seilkompetenzzentrums Dresden“ wurde gelegt.

 

Es waren auch für uns sehr spannende und inhaltsgefüllte Tage und wir freuen uns auf den weiteren, sehr engen Austausch in unserer Branche.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.